.

Befundung

Befund osteopathische PferdetherapieJede Erstbefundung beginnt mit einem ausf├╝hrlichen Gespr├Ąch mit Ihnen und einem Blick auf das ganze Pferd. Die ├ťberpr├╝fung des Exterieurs, Hufe, Haut, Z├Ąhne, Haltung, F├╝tterung und Equipment mit Sattelcheck, sowie Verhalten und Bewegung ergeben das Gesamtbild, welches zur Diagnose unerl├Ąsslich ist. Die Bewegungsanalysen an der Hand unter dem Sattel und an der Longe geh├Âren ebenso dazu, wie die Palpation des gesamten Pferdes und die Testung aller gelenkigen Verbindungen. Anders als bei der Chiropraktik werden auch alle Gelenke der Gliedma├čen, bis in das Hufgelenk ├╝berpr├╝ft und geh├Âren zur Diagnose.
Die kleinste Blockierung in einer Gliedma├če kann Auswirkung auf die Wirbels├Ąule haben.

Die Behandlung erfolgt im Anschluss individuell und ist sehr sanft. Die Kombination aus Physiotherapie und Osteopathie bringt den Erfolg. Zudem aktiviert die Therapie┬á die Selbstheilungskr├Ąfte, welche das Pferd im Gegensatz zum Menschen noch im hohen Ma├če besitzt.

Eine Futterrationspr├╝fung ist in der Erstbefundung auf Wunsch enthalten.

.

xxnoxx_zaehler